Deutsche Meisterschaft U16w / Dippoldiswalde

 

Nach einem anstrengenden aber unheimlich interessanten und intensiven Wochenende beendet unsere U16-Mannschaft das Turnier der Deutschen Meisterschaft in Dippoldiswalde (bei Dresden) mit einem 12. Platz. 

In den insgesamt sechs Spielen gegen die Vertreter aus den anderen Landesverbänden gab es viele Hoch- und Tiefpunkte. Letztendlich war es für alle Teilnehmerinnen aber ein tolles Erlebnis bei einer perfekt organisierten Meisterschaft. Damit endet die erlebnisreiche U16-Saison 2013/14 - von der Oberliga mit den Paderborner Stadtduellen, den spannenden Qualifikationsrunden und den Westdeutschen Meisterschaften bis hin zu diesem großen Finale in Sachsen.

Doch chronologisch: nach einem nervösen und letztendlich verpatzten Auftakt am Samstag gegen den VC Stuttgart stand das Team in der Vorrunde in der zweiten Partie gegen den TV Lebach schon unter gehörigem Druck. Mit einer kämpferischen Leistung gewann man diese Partie, so dass die Begegnung gegen (den späteren Deutschen Vizemeister) TSV Eiselfing (Bayrischer Meister) entscheidend für den Einzug in die KO-Spiele sein sollte. Mit gleichem Satzverhältnis aber besserem Punktverhältnis stand dann fest, dass der Vo.R Paderborn die Gruppenphase als Zweiter beenden konnte.

In dem ersten KO-Spiel kam es dann zu einer Neuauflage der Westdeutschen Meisterschaften. Doch nach den langen Sätzen der Vorrunde war der USC Münster dieses Mal eine zu große Hürde - das Spiel wurde klar verloren. Damit stand fest, dass am Sonntag um die Plätze 9-12 gespielt wurde.

Gegen den Schweriner SC zeigte das Team dann die beste Turnierleistung und trotzte dem übermächtigen Gegner nach grandioser Aufholjagd einen Satz ab. Leider reichte es aber nicht zu mehr, so dass im letzten Spiel gegen den zweiten  bayrischen Vertreter SV Mauerstetten um Platz 11 oder 12 gerungen wurde. Aber bei unserem Team war die "Luft raus" - das Spiel wurde verloren - die Abschlussplatzierung mit Rang 12 erreicht.

Gemeinsam mit allen Mannschaften verfolgte man dann das spannende Finale zwischen dem TSV Eiselfing und dem VC Wiesbaden, in dem sich die Spielerinnen aus der hessische Landeshauptstadt durchsetzte. Mit der Nationalhymne endete die stimmungsvolle Siegerehrung - ein unvergessliches Erlebnis für alle Spielerinnen, TrainerInnen und Eltern...

Alle Ergebnisse über den Link auf die Homepage der Deutschen Meisterschaft weibliche U16 DM

Zur Mannschaft gehören:

Brach, Noa Linn 

Hekim, Cemre

Köhler, Leonie

Leweling, Anna

Linke, Kim Jana

Mailo, Christin

Mohr, Leoni

Rust, Milla

Schäfers, Alicia

Sharafutdinova, Marianna

Tölle, Charlotte

Walter, Franziska

Trainerin: Wintermeyer, Rebecca

Co-Trainer/in: Turner, Susanna + Fröhleke, Maurice

Letzte Änderung am Montag, 22 Juni 2020 13:17

Unterstützer

Erfolge WVV und DVV

Alle Termine

Keine Termine
Go to top